Besuch im Naturfreibad Müsen

Vertreter der Hilchenbacher SPD besichtigten kürzlich das Naturfreibad in Müsen. Wieland Abele, Norbert Hammes sowie Heinz Scheffe vom Vorstand und Freibadteam des TuS Müsen e.V. waren von Seiten des Betreibervereins mit dabei. Sie zeigten uns die im letzten Jahr sanierten Sanitäranlagen mit der nun vorhandenen Duschanlage und die renovierte Halle mit dem neuen Umkleidebereich. Die anwesenden Genossinnen und Genossen konnten sich vor Ort von der gelungenen Baumaßnahme, die mit großer Unterstützung des TuS Müsen e.V. durchgeführt wurde, überzeugen.

 

In Kürze beginnt die Umsetzung des IKEK (Integriertes kommunales Entwicklungskonzept) Leitprojektes „Modernisierung Außenanlagen Naturfreibad Müsen, einschließlich Einrichtung U6-Spielplatz“. Wieland Abele und Heinz Scheffe informierten die Anwesenden ausführlich über diese Maßnahme, die zu einer weiteren Attraktivitätssteigerung des größten Naturfreibad in Südwestfalen beitragen wird.

Hingewiesen wurde jedoch auf den weiteren Bedarf einer barrierefreien Toilettenanlage. Gerade vor dem Hintergrund, dass mit der Umsetzung des IKEK Projektes der Außen- und Strandbereich barrierefrei gestaltet werden soll, halten alle Anwesenden diese für zwingend erforderlich.

Die Hilchenbacher SPD brachte dies im Zuge der diesjährigen Haushaltsplanberatungen zu Sprache. Im Bauausschuss verdeutlichte unsere Fraktion den hohen Stellenwert dieser Baumaßnahme. Daraufhin nahm die Verwaltung den Wunsch des Ausschusses zur Kenntnis, dass dies möglichst zeitnah umgesetzt wird.

Eine Umsetzung der Maßnahme soll dann idealerweise in enger Kooperation mit dem gesamten Freibadteam erfolgen.

Einmal mehr wurde den teilnehmenden Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten bei der Ortsbesichtigung deutlich, welche engagierte, wertvolle und unverzichtbare Arbeit der TuS Müsen e.V. als Betreiber des Freibades für unsere Stadt leistet.