Nachwort zu Ostern an die Hilchenbacher Bürgerinnen und Bürger

In einem Brief wenden sich Ortsvereinsvorsitzender Martin Debus und Fraktionsvorsitzender Helmut Kaufmann an alle Hilchenbacher Bürgerinnen und Bürger:

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Herausforderungen, denen wir alle auch in Hilchenbach derzeit gegenüber stehen, sind wohl beispiellos in jüngerer Zeit. Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sorgen sich um ihre Stelle. Sowohl kleine als auch große Betriebe und Unternehmen geben ihr Bestes, um überhaupt ihre wirtschaftliche Existenz zu behalten. Für Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende herrscht Ungewissheit, wann genau wieder mit Normalbetrieb an unseren Schulen und Universitäten zu rechnen ist.

Auch die Politik vor Ort muss mit den derzeitigen Bedingungen zurechtkommen. Sitzungen können nicht wie gewohnt stattfinden, Diskussionen, wie z. B. die um unseren städtischen Haushalt, gestalten sich vor dem aktuellen Hintergrund als schwieriger denn je. Die „richtige Entscheidung“ zu treffen, ist und war nie einfach, momentan zeigt sich das umso mehr. Als Hilchenbacher Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ist es uns gleichwohl wichtig, Ihnen auf diesem Wege zu versichern, dass wir die öffentlichen Belange nicht aus dem Blick verlieren. Gerade jetzt geht es darum, eine sachbezogene, rational kritische und vernünftige Kommunalpolitik für unsere Stadt zu gewährleisten. Daran arbeiten wir.

Jederzeit stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung und freuen uns über Anregungen Ihrerseits. Dafür besteht seit Kurzem auch die Möglichkeit, uns eine Nachricht über WhatsApp an die Nummer 0163/8586979 zukommen zu lassen. Wir hoffen, dass Sie trotz der aktuellen Umstände ein erholsames und gesegnetes Osterfest verbringen konnten und grüßen herzlich

Martin Debus und Helmut Kaufmann